Nicole Niederdellmann-Siemes bedankt sich bei der Leitung der Feuerwehr Meerbusch für den unermüdlichen Einsatz und die Bereitschaf. Die Feuerwehrleute setzten sich bei Tag und Nacht für die Sicherheit der Menschen in Meerbusch ein. Das verdient hohe Anerkennung!
Bild: Stadtbrandinspektor Herbert Derks (links), Brandoberinspektor Tim Söhnchen
Die Feuerwehr ist immer ein verlässlicher Partner
5. März 2017
2016_12_09-plakatfoto-nnicoleportrait-niederdellmann-siemens_nicole_presse_0028
8. März – Internationaler Frauentag
8. März 2017

Wir kommunizieren mit dem Herzen!

IMG_0004-1

Foto v.l.nr. Beate Gesiorowski stellv. Leiterin, Nicole Niederdellmamm-Siemes SPD Fraktionsvorsitzende, Eva Rehms Leiterin der Kita, 2. stellv. Bürgermeister Jürgen Eimer, Ratsfrau Magret Abbing.

Der Kindergarten Sonnengarten ist vor einiger Zeit umgezogen. Die SPD Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidatin Nicole Niederdellmann-Siemes besuchte gemeinsam mit dem stv. Bürgermeister Jürgen Eimer und  dem SPD Ratsmitglied Margret Abbing den Kindergarten. „Wir freuen uns, dass die Kinder und Erzieherinnen nun angekommen sind: Der neue Kindergarten ist ein guter Kindergarten, der sich an den Bedürfnissen von Kindern und Erzieherinnen orientiert. Wir können die menschliche Zuwendung förmlich spüren,“ erklärt die  Fraktionsvorsitzende Nicole Niederdellmann-Siemes. Die Leiterin der Einrichtung Frau Rehms erläuterte, dass bei 82%  der Kinder des Sonnengartens Deutsch nicht die Muttersprache ist. „Wir haben hier 110 Kinder aus 17 Nationen. Aber auch unser Team besteht aus 18 Erzieherinnen aus sechs Nationen. Wir kommunizieren mit den Händen und Füßen, aber vor allem mit unseren Herzen“, betont die Leiterin der Einrichtung. Die Erfahrung habe gezeigt, dass Kinder, die gut ihre Muttersprache beherrschen auch schnell die deutsche Sprache erlernen. „Aber wir müssen Vertrauen zu den Kindern aufbauen und das braucht Zeit“, so Eva Rehms. Der jugendpolitische Sprecher der SPD Fraktion Jürgen Eimer interessierte sich für die Vielzahl  der Bildungsangebote: “Wir konnten sehen, dass der Sonnengarten viele schöne Projekte  durchführt, die der Sprachförderung dienen. Damit ermöglicht der Sonnengarten den Kindern einen guten Start in das schulische Leben und fördert die Chancengleichheit der Kinder, das hat mir besonders imponiert“, so der erfahrene Jugendpolitiker.   Aber auch andere Projekte wie die Begleitung der Kinder zu Sportvereinen durch die Erzieherinnen, der Besuch des Kunstpalastes oder das niedrigschwellige Angebot des „Therapiehundes“ für ängstliche Kinder zeigen, mit wie viel Herz die Kinder im Sonnengarten betreut werden. Eine Besonderheit im Sonnengarten ist auch, dass bei 110 Kindern mit 70 Kindern relativ wenige Kinder über Mittag bleiben. “Bei uns werden fast vierzig Kinder um 12 abgeholt und um 14:00 Uhr wieder gebracht“, erläutert die Leiterin Eva Rehms. “Diese Art von 35 Stunden Betreuung wird von Eltern gewählt, bei denen die Mutter zuhause ist“. Am Nachmittag wird durch die ehrenamtlich Tätigen eine Hausaufgabenbetreuung angeboten, die sehr gut angenommen wird. Margret Abbing interessierte sich auch für die verkehrliche Situation. „Als Anwohnerin weiß ich, dass auf dem Laacher Weg viel los ist. Wir haben dem Bau des Kindergartens an dieser Stelle zugestimmt, weil der Laacher Weg verkehrsberuhigt werden sollte“, so die Büdericher SPD Frau. „Die SPD Fraktion wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass die Verkehrssicherheit vor dem Sonnengarten erhöht wird. Hier können wir nicht warten, bis das geplante grüne Band realisiert wird“, da waren sich die Vertreter der SPD Fraktion einig.

Hier einige Eindrücke von dem neuen Sonnengarten

IMG_0010IMG_0006-1